*
slideshow
bildwechsel-001-200x144.jpg bildwechsel-002-200x144.jpg bildwechsel-003-200x144.jpg bildwechsel-004-200x144.jpg bildwechsel-009-200x144.jpg bildwechsel-012-200x144.jpg bildwechsel-006-200x144.jpg bildwechsel-017-200x144-fw.png
bildwechsel-016-200x144.jpg bildwechsel-008-200x144.jpg bildwechsel-010-200x144.jpg bildwechsel-013-200x144.jpg bildwechsel-002-200x144.jpg bildwechsel-011-200x144.jpg bildwechsel-009-200x144.jpg bildwechsel-015-200x144-fw.png
bildwechsel-007-200x144.jpg bildwechsel-011-200x144.jpg bildwechsel-005-200x144.jpg bildwechsel-016-200x144.png bildwechsel-017-200x144-fw.png

pagepeel

Menu
Übersicht Übersicht
News News
Seminare / Schulungen Seminare / Schulungen
Brandschutzhelferausbildung Brandschutzhelferausbildung
Ausb. Brandschutzbeauftragter Ausb. Brandschutzbeauftragter
Fortbildung BSB Fortbildung BSB
Heißausbildung Heißausbildung
Jugendfeuerwehrtraining Jugendfeuerwehrtraining
Brandschutz-Trainingszentrum Brandschutz-Trainingszentrum
Öffnungstechniken Öffnungstechniken
Dienstleistungen Dienstleistungen
Flucht- und Rettungswegpläne Flucht- und Rettungswegpläne
ext. Brandschutzbeauftragter ext. Brandschutzbeauftragter
Feuerlöscher-Prüfung Feuerlöscher-Prüfung
Atemschutz: Reinigung/Prüfung Atemschutz: Reinigung/Prüfung
Handelsware Handelsware
Feuerlöscher Feuerlöscher
Kontakt / Anfrage Kontakt / Anfrage
Videos Videos
Downloads Downloads
Datenschutz Datenschutz
Veranstaltungen Veranstaltungen

Kompakte Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten  (mindestens 64 Lehreinheiten)  
mit Qualifikation nach der vfdb-Richtline 12-09/01:2014-011

Ob in allen Bereichen der Industrie, in Krankenhäusern, größeren Versammlungsstätten, Verkaufsstätten, Industriebauten usw. – die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten ist gefordert. Im vorbeugenden Brandschutz ist er der zentrale Ansprechpartner für alle Brandschutzfragen und unterstützt somit seinen Arbeitgeber bei der Wahrnehmung seiner Pflichten. Sachversicherer können vom Unternehmer fordern einen Brandschutzbeauftragten zu ernennen. Dafür benötigen Sie eine entsprechende Qualifikation. Ein allgemein anerkannter Standard sind die vfdb-Richtlinen 12-09/01:2014-011 (03).


Mindestens 64 Lehreinheiten müssen nach den aktuellen Vorgaben dieser Richtlinie für die Ausbildung investiert werden – eine zeitliche Belastung für viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber.


Die Real Fire Solutions GmbH bietet Ihnen eine Lösung mit einer Kompaktausbildung.

Ihr Nutzen

  • Sie eignen sich die Grundlagen der Brand- und Löschlehre an
  • Sie bekommen wertvolle Lösungsansätze zum Minimieren von betriebsbedingten Brandrisiken.
  • Sie lernen den praktischen Umgang mit Feuerlöschern.
  • Sie erhalten umfassendes Brandschutzwissen, um Gefahrpunkte zu erkennen, zu beurteilen und zu vermeiden.
  • Sie erfahren anhand praktischer Übungen, wie Sie betrieblichen Brandschutz optimal organisieren.
  • Sie erhalten die notwendigen Kenntnisse, um in Fragen des anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutzes sowie in der Brand- und Löschlehre als kompetenter Ansprechpartner im Betrieb auftreten zu können.


Die Schwerpunkte

Die theoretische Ausbildung
:

  • Rechtliche Grundlagen

o    Ziele des Brandschutzes
o    Verantwortung für den Brandschutz im Betrieb
o    Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Normen

  • Brandlehre

o    Chemisch-physikalische Grundlagen des Brennens und Löschens
o    Auswahl geeigneter Löschmittel und Löschverfahren

  • Brand-/Explosionsgefahren

o    Gefährdungsanalysen
o    Brandrisiken im Betrieb (bauliche Anlagen, betriebliche Nutzung, elektrische Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Brandstiftung)
o    Auswahl geeigneter Brandschutzmaßnahmen

  • Bauliche Brandschutzanforderungen

o    Bauordnungen der Länder, Sonderbauverordnungen
o    DIN 4102 und EN-Normen
o    Flucht- und Rettungswege
o    Flächen für die Feuerwehr

  •   Anlagentechnischer Brandschutz

o    Brand- und Gefahrenmeldeanlagen
o    Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)
o    Ortsfeste Feuerlöschanlagen
o    Instandhaltung und Prüfung 

  • Geräte zur Brandbekämpfung

o    Tragbare und fahrbare Feuerlöschgeräte
o    Speziallöschgeräte
o    Instandhaltung/Prüfungen
o    Berechnung von Löschmitteleinheiten

  • Organisatorischer Brandschutz

o    Gefährdungsanalysen
o    DIN 14095, DIN 14096
o    Brandschutzausbildung
o    Verhalten bei Bränden
o    Kontrolle der Brandschutzmaßnahmen

  • Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehr und Versicherern
  • Brandschutzmanagement
  • Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung


Die praktische Ausbildung:

  • Fallbeispiele und Praxishilfen erweitern das Kursangebot
  • Praxisschulung Feuerlöschtechniken: Lernen von Profis!

 
Voraussetzung für diese Fortbildung: Zum Brandschutzbeauftragten können Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Ausbildung bestellt werden, die an diesem Lehrgang teilgenommen haben. Ein entsprechender Qualifikationsnachweis wird ausgestellt.


Dauer: 6 Tage ca. (9.00 – 18.00 Uhr)
                                


Termine:

  • 11.11. bis 16.11.2019 in Giengen/Brenz
  • Weitere Termine auf Anfrage

Teilnahmegebühr: 1.749,00 € zzgl. 19% MwSt. (Mittagessen an 6 Tagen inkl. Getränke, 1 Abendessen, Lehrgangsunterlagen, Zertifikat).


 

Download Anmeldeformular 

footer
© Copyright 2013 by 123-webdesigns | www.123-webdesigns.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail